Die Homöopathie ist:

  • eine eigenständige arzneiliche Therapie bzw. Heilkunst, begründet vom deutschen Arzt und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) und arbeitet nach dem
  • Ähnlichkeitsprinzip ("Heile Ähnliches durch Ähnliches") und
  • einer individuellen Behandlung und Arzneimittelverordnung, denn jeder Patient ist einzigartig und bekommt sein persönliches, auf seinen individuellen Zustand abgestimmtes homöopathisches Arzneimittel, welches
  • sanft und schonend wirkt und auf eine Wiederherstellung des verloren gegangenen Gleichgewichts zielt
  • Sie versteht den Menschen als Einheit, die es nicht erlaubt, ihn in einzelne Teile zu zerlegen und diese gesondert zu behandeln, sondern sieht die Symptome als das Sichtbarwerden einer grundlegenden Störung im Organismus des Menschen an.

Homöopathische Arzneien entstammen allen Naturreichen (Pflanzen-, Mineral- und Tierreich) und werden üblicherweise potenziert, d.h. die Ursubstanz wird verdünnt und verschüttelt.

Die Homöopathie ist kein Überbegriff oder Sammelbecken verschiedenster "alternativer" Heilmethoden, sondern eine völlig eigenständige medizinische Therapie. In Deutschland sind von gesetzlicher Seite nur zwei Berufsgruppen zur Ausübung der Homöopathie zugelassen - Ärzte und Heilpraktiker.

Die Behandlung von chronischen oder wiederkehrenden Erkrankungen

Meine Aufgabe als Homöopathin besteht darin, mir in ausführlichen Einzelgesprächen, die sich meist über ein bis zwei Stunden erstrecken, ein vielschichtiges Bild von der Krankengeschichte und Ihrem Gesamtzustand zu verschaffen, um im Anschluss, nach sorgfältiger Prüfung, ein passendes homöopathisches Arzneimittel zu finden. Dabei ist eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Patienten und dem Therapeuten sehr wichtig. Ihre vorhandenen Diagnosen beziehe ich selbstverständlich in die Anamnese mit ein.

Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist Ihre Bereitschaft, an Ihrer Heilung oder Gesundung mitzuarbeiten, d.h. sich aufmerksam zu beobachten und mögliche Erstreaktionen anzunehmen, ohne gleich alles "weghaben" zu wollen.

Bei chronischen Beschwerden sind Folgegespräche zur Verlaufskontrolle oder als Hinweis für ein Folgemittel nach den ersten 1-3 Wochen erforderlich, wobei der Kontakt nicht immer persönlich erfolgen muss, häufig reichen Telefonate aus.

Natürlich hilft die Homöopathie ebenso schnell und effektiv bei akuten Beschwerden, wie beispielsweise grippalen Infekten, Ohrenschmerzen, Durchfall und Verletzungen.

praxis für klassische homöopathie • martina moellmann • heilpraktikerin • herrengasse 15 • 76872 minfeld • tel. 07275 98 59 603